Herzlich Willkommen im
Gnadenhof & Tierhilfeverein
Kellerranch e.V.
in Weiterstadt

 
Schön, dass Sie uns gefunden haben. Wir wünschen Ihnen viele schöne Begegnungen auf unserer Homepage. Lassen Sie sich öfter hier blicken im www oder life zum Anfassen und Mitmachen in unserem Tierhilfeverein und auf der Kellerranch. in Weiterstadt. Es warten auf Sie Rudi – Joker – Lina – Ludwig & Paulinchen sowie alle anderen zwei- und vierbeinigen Fell-, Feder- und Borstenträger mit ihrem „Personal“.

Unsere Herzensangelegenheit ist es, hilfebedürftigen, vernachlässigten und heimatlosen Tieren ein neues, artgerechtes Zuhause zu suchen und unseren Gnadenhoftieren einen schönen und lohnenswerten Lebensabend zu ermöglichen.

Unser Tierhilfe - Verein finanziert sich überwiegend durch Mitgliedsbeiträge, Tierpatenschaften, Geld-, Sach- und Futterspenden, geringe Zuschüsse und den Erlös der vier jährlich stattfindenden festen Veranstaltungen.

Tierschutz und artgerechte Haltung sind in unserem Tierhilfeverein ein großes Thema. Bereits die Mitglieder unserer Jugendgruppe zeigen großes Interesse und Engagement im Tierschutz und entwickeln dabei ein ausgeprägtes Gespür für die Bedürfnisse der Tiere. Sie sind die Tierschützer von morgen, denen unsere besondere Aufmerksamkeit gilt.

Durch den stetig wachsenden Zulauf von Kindergärten, Schulen und Familien können wir unsere Erfahrungen an Kinder und Jugendliche weitergeben, oft auch an die begleitenden Erwachsenen – in der Hoffnung auf eine bessere Welt.

 

„Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit.“

(Albert Schweitzer)

Film ab - Kamera läuft

 

Am 18. April 2017 besuchte uns Redakteur Jörn von Lutzau sowie die beiden Kameramänner Sebastian Janssen und Manuel Lapuente von der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, um einen Filmbericht über unseren Gnadenhof zu drehen. Ende April wird der Bericht zur Verfügung stehen, bis dahin bitte noch ein klein wenig Geduld.

 

Heute vorab schon ein paar Impressionen des Drehs. Ins rechte Licht gesetzt wurden neben den tierischen Hauptdarstellern unsere ehrenamtliche Mitarbeiterin Ruth Wille, unsere Auszubildende Chantal Barthel und Chef Karl-Heinz Keller in Begleitung von Enkelin Nele.

 

19.04.2017

Ingrid Günkel – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 


 
zoolove – zooplus goes charity
 
Im März und April erhalten wir 10 % von jedem Produkt der Charity-Eigenmarkte „zoolove by zooplus“. In diesem Zeitraum wird wöchentlich im zooblog
https://blog.zooplus.de/2017/03/01/zoolove-by-zooplus-unterstuetzt-den-tierhilfeverein-kellerranch-e-v/ über unseren Tierhilfeverein, den Gnadenhof, das Tierheim und unsere Projekte berichtet. Schauen Sie in den Blog und lernen unseren Verein, die Tiere und Menschen in den nächsten Wochen etwas ausführlicher kennen.
Auf der zoolove facebook-Seite https://www.facebook.com/zoolove.de/ wird aktuell auf den neuen Blog-Beitrag aufmerksam gemacht. Also die Seite liken, damit Sie keinen Beitrag verpassen.

Den Erlös aus dieser Aktion verwenden wir für den Neubau unserer Papageienhäuser http://www.kellers-ranch.de/neubau-papageienhäuser/
   

Weiterstadt, den 03.03.2017

Ingrid Günkel - PR

Unser Heim soll schöner werden

 

An allen Ecken und Enden auf der Kellerranch wird gewerkelt und gebaut. Von außen ist vieles bereits erkennbar, doch auch die einzelnen Häuser müssen nun mit Inhalt gefüllt werden. Und dafür brauchen wir wieder Ihre Sach-Spenden, für die wir bei entsprechendem Eigentumsnachweis selbstverständlich eine Spendenbescheinigung ausstellen.

 

Ansprechen möchten wir besonders Gastro-Kücheneinrichter oder Brauereien, die evtl. solche Schränke gegen eine Neueinrichtung austauschen bzw. unverkäufliche Schränke mit Schönheitsfehlern spenden können. Deshalb bitte teilen, teilen und nochmal teilen.

 

Wir benötigen folgende Edelstahl-Schränke:

 

2 Doppelspülbecken à 2,00 Meter

8 Unterschränke à 2,00 Meter

2 Hängeschränke à 1,00 Meter

3 Hängeschränke à 2,00 Meter

2 Herde Gas oder Elektro

 

Bitte nur neuwertige oder sehr gut erhaltene Edelstahl-Schränke anbieten per Mail an kontakt@kellers-ranch.de oder Telefon 06150-5049343. Unser Büro ist montags bis freitags zwischen 14 und 16 Uhr besetzt

 

30.11.2015 / Ingrid Günkel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Entlaufen, entflogen – wieder zuhause?
Der Albtraum eines jeden Tierbesitzers: Einen Moment nicht aufgepasst und das geliebte Haustier ist weg. Was nun?

Ist das Tier nicht nur gechipt, tätowiert oder beringt, sondern auch beim Deutschen Haustierregister angemeldet, stehen die Chancen gut, dass das Tier innerhalb kürzester Zeit wieder in sein zuhause zurück geführt wird.

Deshalb ist das A und O die Registrierung des eigenen Tieres. Und für diese Registrierung ist alleine der Halter verantwortlich.

Die gekennzeichneten Kellerranch-Tiere werden von uns beim Deutschen Haustierregister angemeldet. Sobald eines dieser Tiere in ein neues zuhause vermittelt wird, erhält der neue Halter von uns ein An-/Ummeldeformular bzw. kann auch online die Ummeldung vornehmen.
Leider kommt es aber auch sehr oft vor, dass Halter ihre Tiere zwar kennzeichnen lassen, doch anschließend versäumen, ihr Tier kostenlos registrieren zu lassen. Landen diese Tiere dann bei der Polizei/Ordnungsamt oder im Tierheim, ist es dort leider nicht möglich, den Halter zu ermitteln.


Deshalb appelieren wir an alle Tierhalter, spätestens jetzt Ihr Tier beim Deutschen Haustierregister registrieren zu lassen. Wie das geht, erfahren Sie unter: www.registrier-dein-tier.de