Nikolausfest 2015
auf der Keller-Ranch

Sonntag
  29. November 2015
11 bis 16 Uhr

 

 

Das war unser Nikolausfest 2015

 

Wir hatten zu einem etwas anderen Nikolausfest eingeladen und etwas anders wurde es dann auch tatsächlich.

 

 



 

 

Begonnen hatte es in der Nacht davor mit Stromausfall, der zog den Wasserausfall nach sich, denn die Pumpe brauchte Strom, um arbeiten zu können. Somit gab es am Morgen kein Wasser für die Dusche, den Warmwasserboiler, den Kaffee und für die Tiere. Wie mir berichtet wurde, gab es aus der Not heraus eine Katzenwäsche mit Sprudelwasser.

 

Ein dickes Dankeschön an die ehrenamtlichen Helfer, die sich die halbe Nacht um die Ohren geschlagen hatten, um die Fehler zu überbrücken, damit unsere Besucher nichts davon merkten und ein schönes Fest erleben konnten. Unser Mann für alle Fälle erhielt zum Dank nach dem Fest dafür ein Krönchen (siehe Foto).

Mit etwas Verspätung eröffnete Karl-Heinz Keller gegen 11.30 Uhr das Fest, der Nikolaus kam dadurch auch etwas zu spät, doch dann wurde es gemütlich und aufregend zugleich.

Die Kleinsten hörten gespannt ABRAXAS zu, die mit Märchen und Fabelwesen im kuschelig warmen Vereinshaus ihre Bühne aufgebaut hatten. Davor und danach ließen sich die Kinder bei der Geschenküberreichung mit dem Nikolaus fotografieren und stellten fest, der Kellerranch-Nikolaus ist richtig nett und hat nichts zu schimpfen.

 

Gleich nach der Eröffnung gab es die erste große Überraschung, aber nicht für die Besucher, sondern für Jutta Keller. Denn sie hatte am Nikolausfest ihren runden Geburtstag und viele Gratulanten drückten und herzten sie, was das Zeug hielt. Ein runder Geburtstag ist auch bei Kellers etwas ganz besonderes und da Karl-Heinz Keller in Kürze ebenfalls seinen runden Geburtstag begeht, überreichten die Vorstandskollegen als gemeinsames Geburtstagsgeschenk einen Gutschein für die Martin-Rütter-Show „Nachsitzen“ in Köln im April 2016.  Dazu gab es noch ein stattliches Taschengeld, mit dem die beiden ein schönes Wochende in Köln verbringen können.

 

Gegen Mittag traf dann auch das 5köpfige Bläserensemble BRASSKRASS ein, auf dass eine Handvoll Ehrenamtliche sehnsüchtig gewartet hatte. Denn der Teamleader Alexander Schadt unterhält auch musikalisch zusammen mit seiner Frau Manuela als Duo Kaj Pirinja feat. Manou seit Jahren unsere Gäste bei den Tagen der offenen Tür.

 

Unter größter Geheimhaltung wurde seit Anfang diesen Jahres das Projekt „Ein Lied für Jutta & Karl-Heinz zum runden Geburtstag“ mit Alex und Manou geplant. Am Tierdankfest wurde es in trockene Tücher gepackt, immer mit einem Auge nach Karl-Heinz schielend, der ja nichts mitbekommen sollte. Denn man muss wissen: Karl-Heinz hört das Gras wachsen, auch wenn noch kein Samen in der Erde steckt (-: Vier Wochen später war bereits von Alex und Manou das Lied komponiert, arrangiert und eingesungen, sodass pünktlich zum Geburtstag im Rahmen des Nikolausfestes die „Welturaufführung“ stattfinden konnte. Verbunden natürlich mit der Überreichung der Unikat-CD als Geburtstagsgeschenk. Zuvor flogen noch reichlich Mails zwischen Alex, Ingrid und Ingo hin und her. Und es musste ja noch ein passendes Cover von Ingo entworfen und gedruckt werden.

 

Der Song trägt den Titel „Ein Leben für die Tiere“ und unsere Besucher konnten diesen am Fest mehrfach hören. Wer zufällig auf der Kellerranch ist, wenn das Telefon klingelt, kann ihn nun auch als Klingelton vor Ort hören. Sobald der Song für die breite Öffentlichkeit als Download in Musikportalen zur Verfügung steht bzw. die CD käuflich bei uns erworben werden kann, informieren wir über unsere Homepage und facebook-Seite.

 

Der Gutschein für die Martin-Rütter-Show hat Jutta & Karl-Heinz emotinal schon sehr berührt, denn davon haben sie bereits eine Weile geträumt. Bei dem Refrain des Discofox-Songs hatten dann nicht nur die beiden Pipi in den Augen. Denn das Lied ist auch eine Würdigung des Engagements aller Mitarbeiter und Helfer auf unserem Gnadenhof.

 

So viel steht schon heute fest: Dieser Tag wird Jutta, Karl-Heinz und dem ganzen Team in besonderer Erinnerung bleiben und in die Kellerranch-Chronik eingehen.

 

Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden, die Mitarbeitern und Ehrenamtlichen vor und hinter den Kulissen, die wieder ihr bestes gegeben, um unseren Besuchern ein schönes Fest zu bereiten.

 

Wir wünschen Ihnen, Ihren Familien und Tieren eine besinnliche Adventszeit, ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2016. Bleiben oder werden Sie gesund.

 

Ingrid Günkel – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Der Vorstand und

das Team des Gnadenhofs & Tierhilfevereins Kellerranch e.V.