12 plus 1 ist ?


Eine Projektwoche vom 13. bis 17. Juli 2015 auf der Kellerranch
 

Bereits im Sommer 2014 hatte die Lehrerin Manuela Kistner vom Gymnasium in Gernsheim bei uns angefragt, ob es möglich ist, eine Projektwoche in Sachen Tierschutz auf der Kellerranch zu absolvieren.
Bis dahin haben wir nur Projekttage begleitet, jedoch noch keine ganze Woche. Manuela Kistner und Ingrid Günkel trafen sich deshalb vor Ort auf unserem Gnadenhof und wir sagten spontan zu. Bis 2015 waren ja noch 12 Monate Zeit.

Zeit, in der unsere Jugendleiterin Imke Kalbfleisch ihre Ausbildung zum Tierschutzlehrer des Deutschen Tierschutzbundes e.V. absolvierte und glücklicherweise in der Projektwoche Urlaub hatte und diese dann auch konzipierte und leitete.
Dafür an dieser Stelle ein dickes Dankeschön an Imke von Manuela Kistner und Ingrid Günkel, die für das Zuarbeiten für die Projektgruppe mit dabei waren.
Am Ende der Woche sollte das Ergebnis im Rahmen eines Schulfestes präsentiert werden.

Die 12 Mädels hatten es nicht leicht, denn die Projektwoche fand jeweils von 9 bis 13 Uhr in einer der heißesten Wochen dieses Jahres statt. Schon am Vormittag kletterte das Thermometer auf über 30 Grad.
Am Montag starteten wir mit einem Kennenlernen, anschließend wurde der Film „Tiere brauchen Schutz“ vom Deutschen Tierschutzbund gezeigt, der über Massentierhaltung, Viehtransporte und Leidenswege der Tiere informierte. Nach der sehr emotionalen Einstimmung begrüßte Karl-Heinz Keller die Gruppe und übernahm die Führung, bevor es an den Ablaufplan der Projektwoche und die Ideensammlung zum Projekt Infostand ging.
Von Dienstag bis Donnerstag stand jeweils zwei Stunden Mitarbeit bei der Tierversorgung in den verschiedenen Bereichen, wie Tierpension, Vögel/Papageien, Nutztiere, Pferde etc. auf dem Programm. Danach wurde wieder in Teams an der Präsentation des Infostandes incl.  Basteln von Hundespielzeug zum Verkauf gearbeitet.
Den Abschluss bildete am Donnerstag ein selbst gekochtes vegetarisches 3-Gänge-Menü. Nachdem das Geschirr gespült und der im Laufe der Woche fertiggestellte Infostand in den Autos verstaut war, hieß es Abschiednehmen von den Tieren und Menschen auf dem Gnadenhof Kellerranch.

Das Kellerranch-Team bedankt sich sehr herzlich bei

Michelle Amend, Alina Benkelberg, Viviana Cusin, Selina Jung, Lorraine Kalteyer, Michelle Müller, Viktoria Müller, Marika Reinke, Sophie Reißig, Juliane Schlomann, Sophia Schulz, Katharina Wiesenecke und der Projekt-Lehrerin Manuela Kistner

für die Ausarbeitung und Präsentation des Infostandes zu den Themen Pelztiere, Filmtiere und ausrangierte Pferde auf unserem Gnadenhof beim Schulfest im Gymnasium Gernsheim und die gesammelten Spenden von insgesamt 126,42 €.
 

 

28.07.2015/ig