Herzlich Willkommen beim
Tierhilfeverein Kellerranch e.V.

in Weiterstadt

 
Schön, dass Sie uns gefunden haben. Wir wünschen Ihnen viele schöne Begegnungen auf unserer Homepage. Lassen Sie sich öfter hier blicken im www oder life zum Anfassen und Mitmachen in unserem Tierhilfeverein und auf der Kellerranch. in Weiterstadt. Es warten auf Sie Rudi – Joker – Lina – Ludwig & Paulinchen sowie alle anderen zwei- und vierbeinigen Fell-, Feder- und Borstenträger mit ihrem „Personal“.

Unsere Herzensangelegenheit ist es, hilfebedürftigen, vernachlässigten und heimatlosen Tieren ein neues, artgerechtes Zuhause zu suchen und unseren Gnadenhoftieren einen schönen und lohnenswerten Lebensabend zu ermöglichen.

Unser Tierhilfe - Verein finanziert sich überwiegend durch Mitgliedsbeiträge, Tierpatenschaften, Geld-, Sach- und Futterspenden, geringe Zuschüsse und den Erlös der vier jährlich stattfindenden festen Veranstaltungen.

Tierschutz und artgerechte Haltung sind in unserem Tierhilfeverein ein großes Thema. Bereits die Mitglieder unserer Jugendgruppe zeigen großes Interesse und Engagement im Tierschutz und entwickeln dabei ein ausgeprägtes Gespür für die Bedürfnisse der Tiere. Sie sind die Tierschützer von morgen, denen unsere besondere Aufmerksamkeit gilt.

Durch den stetig wachsenden Zulauf von Kindergärten, Schulen und Familien können wir unsere Erfahrungen an Kinder und Jugendliche weitergeben, oft auch an die begleitenden Erwachsenen – in der Hoffnung auf eine bessere Welt.

 

„Tierschutz ist Erziehung zur Menschlichkeit.“

(Albert Schweitzer)

Tag der offenen Tür am 11.08.2019

Gerne möchten wir Sie zu unserem Tag der offenen Tür am 11. August 2019 einladen. Wie immer wird es Mitmachaktionen für Kinder und Jugendliche geben, Info- und Verkaufsstände und natürlich wird auch in diesem Jahr wieder unsere beliebte Tombola stattfinden. Auch für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt sein. Tombola-Sachpreise werden übrigens genauso gerne noch angenommen wie Kuchenspenden. Wer uns diesbezüglich unterstützen möchte, kann sich gerne zu unseren Bürozeiten
zwecks Koordination mit Jutta Keller in Verbindung setzen.

Karl-Heinz Keller zu Gast bei "hallo hessen"

Am 11.01.2019 durfte unser Karl-Heinz Keller zu Gast bei "hallo hessen" sein. Natürlich kam er nicht allein, sondern wurde von unseren tierischen Bewohnern Gerhard, Benny, Ophelia & Soy begleitet. Wer die Sendung verpasst hat, der kann sie sich hier anschauen: hallo hessen - Mediathek

Wir sind keine Wildtierauffangstation, d.h. wir können weder aus dem Nest gefallene Vögel noch sonstige Jungtiere aufnehmen und aufziehen. Wir haben dafür nicht die erforderlliche Sachkenntnis. Bevor Sie ein Tier unüberlegt mit nach Hause nehmen, wenden Sie sich bitte im Notfall an eine der folgenden Auffangstationen:

http://wildtierauffangstationen.blogspot.de/p/plz-bereich-6.html

Das wichtigste ist Wasser.
Stellen Sie auch für die Wildvögel und -tiere in
Ihrem Garten oder auf dem Balkon
Wasserschalen auf.


 

 

 

Wildtier gefunden – Was tun ....?

 

 

Nun kommt wieder die Zeit, in der vermeintlich hilflose Wildtiere von besorgten Spaziergängern in der freien Natur "gefunden" und leider auch mitgenommen werden.

 

Was ist erlaubt?

Was kann man tun, was sollte man besser lassen?

 

Antworten darauf gibt es in der Broschüre "Wildtier gefunden ... was tun?" der Landesärztekammer Hessen, die hier als Download zur Verfügung steht:

 

Unser Gnadenhof ist keine Wildtier-Auffangstation, wir nehmen keine "gefundenen" Wildtiere auf!

 

Adressen von staatlich anerkannten Auffangstationen erhalten Sie vom zuständigen Regierungspräsidium. Die Telefonnummern finden Sie ebenfalls in dieser Broschüre.

 

29.05.2017

Entlaufen, entflogen – wieder zuhause?
Der Albtraum eines jeden Tierbesitzers: Einen Moment nicht aufgepasst und das geliebte Haustier ist weg. Was nun?

Ist das Tier nicht nur gechipt, tätowiert oder beringt, sondern auch beim Deutschen Haustierregister angemeldet, stehen die Chancen gut, dass das Tier innerhalb kürzester Zeit wieder in sein zuhause zurück geführt wird.

Deshalb ist das A und O die Registrierung des eigenen Tieres. Und für diese Registrierung ist alleine der Halter verantwortlich.

Die gekennzeichneten Kellerranch-Tiere werden von uns beim Deutschen Haustierregister angemeldet. Sobald eines dieser Tiere in ein neues zuhause vermittelt wird, erhält der neue Halter von uns ein An-/Ummeldeformular bzw. kann auch online die Ummeldung vornehmen.
Leider kommt es aber auch sehr oft vor, dass Halter ihre Tiere zwar kennzeichnen lassen, doch anschließend versäumen, ihr Tier kostenlos registrieren zu lassen. Landen diese Tiere dann bei der Polizei/Ordnungsamt oder im Tierheim, ist es dort leider nicht möglich, den Halter zu ermitteln.
 
Deshalb appelieren wir an alle Tierhalter, spätestens jetzt Ihr Tier bei

www.findefix.com
registrieren zu lassen.