Startseite >> Unsere Bewohner >> Nutztiere

Hildegart & Mecker-Liese  
Tierart: Burenziegen
Geburtsdatum: 2015
Ankunft: 08.11.2020
Geschlecht: weiblich
Paten: gewünscht

Hildegart und Mecker-Liese kamen von privat, beide sind sehr nett und mögen den Menschen in der Nähe.

 

Für die beiden wünschen wir uns Paten, die mit einer einmaligen oder dauerhaften Spende einen Teil ihrer Unterkunft und tierärztlichen Versorgung übernehmen möchten.

 

Infos zu unseren Patenschaften finden hier

Lilli, Hilde, Lisa &Lola  
Tierart: Schafe
Geburtsdatum: 2019
Ankunft: 01.11.2020
Geschlecht: weiblich
Paten: gewünscht

Unsere vier Schafe (vorne rechts Lilli, Hilde, Lisa und Lola) kamen von privat und sind in ein egens für sie neu gebautes Gehege bei den Nandus eingezogen. Die vier neugierigen Damen fühlen sich mit Ausblick auf Wald und Wiese sehr wohl bei uns.

 

Für die vie Damen wünschen wir uns Paten, die mit einer einmaligen oder dauerhaften Spende einen Teil ihrer Unterkunft und tierärztlichen Versorgung übernehmen möchten.

 

Infos zu unseren Patenschaften finden hier

Tom & Gerhard  
Tierart: Schweine
Geburtsdatum: unbekannt
Ankunft: 23.12.2018 (Gerhard), 12.01.2019 (Tom)
Geschlecht: männlich
Paten: gewünscht

Die Geschichte von Tom & Gerhard haben sehr viele mitbekommen. Hier noch einmal die Kurzfassung:
Am 23.12.2018 gelang es der Polizei sowie engagierten Helfern, das im Wald umherirrende Schweinchen Gerhard mit Keksen einzufangen und zu uns zu verbringen. Somit wurden nicht nur der Förster und die Polizei auf ihn aufmerksam, sondern auch die Presse. Gerhard war somit in den Printmedien, den sozialen Netzwerken und auch Gast im TV.
Bereits kurz nach seiner Ankunft auf der Kellerranch kursierten die Gerüchte, dass Gerhard nicht allein ausgesetzt (wovon man leider ausgehen muss) wurde, sondern noch ein weiteres Schweinenäschen bei ihm war.
Unglaubliche 3 Wochen später, nämlich am 12.01.2019, bestätigte sich dieses Gerücht und Tom konnte eingefangen und zu uns gebracht werden. Auch ihm wurde letztlich seine Leidenschaft für Kekse zum Verhängnis.
Wir gehen davon aus, dass beide Schweinchen Geschwister sind und gemeinsam ausgesetzt wurden. Wir sind von Tom’s Kämpfergeist beeindruckt, denn während Gerhard schon alle Vorzüge der Ranch und mediale Aufmerksamkeit genoss, zeigte er, dass er den Willen zum Überleben hat und an ein Happy End glaubte.
Für uns ist dieses mit der Zusammenführung der beiden geschehen und dieser Kampfgeist und die geballte Familienbande haben auch dazu geführt, dass die beiden sich einen Platz bei uns auf der Kellerranch „erkämpft“ haben.

Für das perfekte Happy End fehlen nun noch ein paar Paten, die Tom & Gerhard mit einer einmaligen oder regelmäßigen Spende unterstützen möchten, denn all unsere Bewohner sind auf diese Form der Unterstützung angewiesen. Paten helfen uns bzw. unseren Bewohnern, für die Unterkunft, Futterkosten sowie die tierärztliche Versorgung aufzukommen. 
Wer möchte also die Patenschaft für eines von unseren (Glücks-)Schweinchen übernehmen?

Infos zu unseren Patenschaften finden hier

Perdy  
Tierart: Yak
Geburtsdatum: 23.06.2011
Ankunft: 21.02.2016
Geschlecht: weiblich
Paten: gewünscht

Perdy stammt, ebenso wie unser Dromedar Samson, aus einem Zirkus, der inzwischen so weit in Not geraten ist, dass nach und nach die Tiere abgegeben bzw. verkauft werden. 
Perdy verdankt ihren Umzug nach Weiterstadt Perdita Lübbe von der Hunde-Akademie Perdita Lübbe, die während eines Seminars bei uns von dem Schicksal erfuhr und sofort einen Spendenaufruf startete. Zusammen mit Perdy konnten noch weitere Tiere den Weg in ein schöneres Leben zu uns antreten.
Für Perdy suchen wir Paten, die mit einer einmaligen oder regelmäßigen Spende einen Teil ihrer Unterkunft und tierärztlichen Versorgung übernehmen möchten.

 

Infos zu unseren Patenschaften finden Sie hier

Schnuckel  
Tierart: Holsteiner Kuh
Geburtsdatum: 17.10.2010
Ankunft: 07.12.2015
Geschlecht: weiblich
Paten: gewünscht

Schnuckel wurde auf einem Schwarzwälder Bauernhof in Kirchzarten geboren, der auch Urlaub auf dem Bauernhof anbietet. Unter den Urlaubern war während ihrer Geburt auch die damals 10jährige Nina mit ihrer Familie.
Als Nina nach 5 Jahren erfuhr, dass Schnuckel zum Schlachter sollte, weil sie nach zwei Geburten nicht mehr trächtig wurde, hat sie alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die Kuh „freizukaufen“ und für sie einen guten Platz zu finden.
Nina und ihre Familie haben den Schlachtpreis an den Bauern bezahlt, den Transport zu uns, eine Spende übergeben und eine Teilpatenschaft übernommen.
Beim Gesundheits-Check durch unseren Tierarzt heraus stellte sich heraus, dass Schnuckel eine Gebärmutterentzündung hat, die vielleicht nicht erkannt wurde und auch der Grund für ihre Unfruchtbarkeit war.
Mittlerweile geht es Schnuckel gut und sie teilt sich das Gehege mit Yak-Kuh Perdy in trauter Zweisamkeit.
Für Schnuckel suchen wir Paten, die mit einer einmaligen oder regelmäßigen Spende einen Teil ihrer Unterkunft und tierärztlichen Versorgung übernehmen möchten.

 

Infos zu unseren Patenschaften finden Sie hier

Pia  
Tierart: Esel
Geburtsdatum: 01.01.1992
Ankunft: 15.01.1996
Geschlecht: weiblich
Paten: gewünscht

Pia stammt aus einem Zirkus, in dem sie nicht nur schlecht gehalten wurde, sondern auch immer wieder durch Feuerreifen springen musste. 
Als sie 1996 bei uns auf der Kellerranch ankam, war ihr ganzes Hinterteil versengt. 
Heute erinnert nur noch eine große kahle Stelle auf ihrem Rücken an dieses Martyrium und sie genießt ihr Gnadenbrot bei uns in vollen Zügen. 
Für Pia wünschen wir uns Paten, die mit einer einmaligen oder regelmäßigen Spende einen Teil ihrer Unterkunft und tierärztlichen Versorgung übernehmen möchten.

 

Infos zu unseren Patenschaften finden Sie hier

Darius  
Tierart: Esel
Geburtsdatum: 01.01.1974
Ankunft: 15.01.1996
Geschlecht: männlich, kastriert
Paten: gewünscht

Darius sollte 1996 nur vorübergehend Unterschlupf auf der Kellerranch finden. Er hat sich dann so rührend um die damals vorhandenen Eseldamen Pia, Käthe, Asina und Mathilda gekümmert, dass er bleiben durfte. Da dies ohne Folgen bleiben sollte, musste er im hohen Alter noch kastriert werden.
Wussten Sie schon, dass Esel in der Wildnis eine Lebenserwartung von 25-30 Jahren haben? Die Rechengenies unter Ihnen werden nun feststellen können, wie gut es unserem Darius auf unserem Gnadenhof geht.
Für Darius wünschen wir uns Paten, die mit einer einmaligen oder regelmäßigen Spende einen Teil ihrer Unterkunft und tierärztlichen Versorgung übernehmen möchten.

 

Infos zu unseren Patenschaften finden Sie hier