Startseite >> Unsere Bewohner >> Papageien, Sittiche & Ziervögel

 

 

 

 

Sue & Filou  
Tierart: Gelbhaubenkakadus
Geburtsdatum: 01.01.1994 (Sue), 01.01.1995 (Filou)
Ankunft 09.08.2016
Geschlecht: weiblich (Sue), männlich (Filou)
Paten: gewünscht

Sue & Filou kamen von Privat zu uns, da der Zeitaufwand für die Versorgung der beiden zu groß wurde. Die beiden sind gerne unter Artgenossen und unter sich und benötigen den Menschen lediglich zur Versorgung. Sie quatschen gerne mit ihren Kollegen, aber während der Paarungszeit müssen auch die beiden strikt von den anderen Kakadus getrennt werden, da sie in dieser Zeit alles und jeden verteidigen. 
Für Sue & Filou wünschen wir uns Paten, die mit einer einmaligen oder regelmäßigen Spende einen Teil ihrer Unterkunft und (tierärztlichen) Versorgung übernehmen möchten.

 

Infos zu unseren Patenschaften finden Sie hier

 

Wussten Sie schon, dass Gelbhaubenkakadus in freier Wildbahn mit großer Erregung auf Regengüsse reagieren? Sie hängen sich dann häufig kopfüber in das Geäst und lassen sich unter Flügelschlagen und lautem Kreischen durchnässen. Bei starkem Wind zeigen sie außerdem auch eine spielerische Flugakrobatik, bei der sie sich von den Windböen mittragen lassen.

Rio & Pedro  
Tierart: Weißhaubenkakadus
Geburtsdatum: unbekannt
Ankunft 01.10.2018 (Rio), 04.05.2014 (Pedro)
Geschlecht: weiblich (Rio), männlich (Pedro)
Paten: gewünscht

Pedro kam 2014 aufgrund einer privaten Papageienauflösung zu uns und zeigte sich von Anfang an als Menschenfreund und zuweilen auch ein bisschen aufdringlich, wenn es um Aufmerksamkeit ging. 
Rio wurde uns im Oktober 2018 von einem befreundeten Tierheim zur artgerechten Unterbringung übergeben und eigentlich hatten wir für sie auch schon den passenden Gatten bereit, aber auch Papageien sind eben nur Menschen und so fühlte Rio sich mehr zu Pedro, als dem Vorbestimmten hingezogen und seitdem sind die beiden ein Paar und genießen die Zweisamkeit bei uns. Wo die Liebe eben hinfällt. ;-)
Für Rio & Pedro suchen wir Paten, die mit einer einmaligen oder regelmäßigen Spende einen Teil ihrer Unterkunft und tierärztlichen Versorgung übernehmen möchten.

 

Infos zu unseren Patenschaften finden Sie hier

 

Wussten Sie schon, dass die Haltung von Weißhaubenkakadus sehr anspruchsvoll ist? Eine artgerechte Haltung setzt eine paarweise Haltung in einer Voliere, die den Tieren ausreichend Flugmöglichkeit gibt, voraus. Sie ist sogar gesetzlich vorgeschrieben.

Jakob  
Tierart: Gelbbustara
Geburtsdatum: 01.01.2005
Ankunft 29.04.2018
Geschlecht: männlich
Paten: gewünscht

 

Gelbbrustaras sind auf dem südamerikanischen Kontinent weit verbreitet – und seit April 2018 gibt es ein prächtiges Exemplar auf der Keller-Ranch. Die Tiere haben einen druchschnitteliche Lebenserwartung von 40 Jahren. Auch wenn Jakob auf einem Auge blind zu uns kam, kann er bei uns noch also noch viele Jahre erleben.

Jakob wurde von seinem Besitzer zu uns gebracht, weil dieser beruflich viel unterwegs ist und daher wenig Zeit für seinen Vogel hatte. Da Gelbbrustaras am liebsten zu zweit durchs Leben fliegen, hoffen wir, dass Jakob bald eine Partnerin bekommt.

Für Jakob suchen wir Paten, die mit einer einmaligen oder regelmäßigen Spende einen Teil seiner Unterkunft und tierärztlichen Versorgung übernehmen möchten.


Infos zu unseren Patenschaften finden Sie hier.

 

Wussten Sie schon, dass der Gelbbrustara eine Länge von 80 bis 90 cm erhält, wobei ein erheblicher Teil auf seine Schwanzfedern entfällt? Sein Gefieder ist an der Oberseite blau, an der Brust und am Bauch goldgelb gefärbt. Diese Farbe verläuft über den Kopf bis zum Nacken in ein türkises Blau. 

Klark  
Tierart: Blaustirnamazone
Geburtsdatum: 01.01.1989
Ankunft 23.08.2014
Geschlecht: männlich
Paten: gewünscht

Klark stammt aus einem Privathaushalt und wurde aus Zeitmangel bei uns abgegeben und um ein artgerechtes Leben mit Artgenossen kennenzulernen. Bei uns hatte er schnell eine nette Partnerin gefunden. Er ist handzahm, aufgeschlossen und neugierig.
Klark wünscht sich Paten, die mit einer einmaligen oder regelmäßigen Spende einen Teil seiner Unterbringung und tierärztlichen Versorgung übernehmen.

 

Infos zu unseren Patenschaften finden Sie hier

 

Wussten Sie schon, dass die Blaustirnamazone neben dem Graupapagei zu den am häufigsten in Gefangenschaft gehaltenen Papageienarten gehört? Ähnlich wie der Graupapagei ist sie in der Lage, die menschliche Sprache nachzuahmen, was zu ihrer Beliebtheit als Ziervogel wesentlich beigetragen hat.

Sissi  
Tierart: Goffinkakadu
Geburtsdatum: 23.06.1996
Ankunft 20.03.2014
Geschlecht: weiblich
Paten: gewünscht

Sissi kam im Frühjahr 2014 zu uns auf die Kellerranch. Sie ist nur eingeschränkt flugfähig. Sissi ist eine recht furchtlose kleine Dame, die auch nicht davor zurückschreckt, größeren Vögeln Paroli zu bieten oder sie aus purem Übermut mal kess am Schwanz zu ziehen. 

Sissi wünscht sich Paten, die mit einer einmaligen oder regelmäßigen Spende einen Teil der Unterbringung und tierärztlichen Versorgung übernehmen.

 

Infos zu unseren Patenschaften finden Sie hier

 

Wussten Sie schon, erwachsenen Vögel anfangs scheu und zurückhaltend sind? Nachdem sie Vertrauen gefasst haben, werden sie aktiv und können mitunter sehr laut werden.

Merlin  
Tierart: Goffinkakadu
Geburtsdatum: unbekannt
Ankunft 03.04.2014
Geschlecht: männlich
Paten: gewünscht

Merlin kam im April 2014 aus einer privaten Papageienauflösung zu uns. Er war es zu dieser Zeit schon zu sehr an den Menschen gebunden worden, so dass er sich, wenn er mal alleine war und keine Zuwendung bekam, mit Ausnahme seiner Kopffedern, völlig nackt gerupft hat. Merlin ist etwas ängstlich, was man aber verstehen kann, denn da er flugunfähig ist, kann er sich in brenzligen Situationen nicht in Sicherheit bringen und lässt sich bei der Flucht wie ein Stein auf den Boden fallen.
Zu Menschen fühlt Merlin  sich ungemindert hingezogen und möchte gekrault werden. Es gibt Zeiten, in denen sein Federkleid immer mal wieder wächst, doch leider verfällt er auch immer wieder in sein altes Verhaltensmuster und rupft sich.  

Menschliche Zuwendung bekommt Merlin wohl dosiert, damit er nicht zu sehr in sein altes Muster verfallen kann. Aber bissel Kuscheln muss sein. Wärme braucht jeder und wenn man Merlin mal kennengelernt hat, hat man sein Herz Ruckzuck an ihn verloren.

 

Infos zu unseren Patenschaften finden Sie hier

 

Wussten Sie schon, dass Goffinkakadus sehr anfällig für die Psittacine Beak and Feather Disease (PBFD; engl. für „Feder- und Schnabelkrankheit der Papageien“) sind? Dies ist eine hoch ansteckende, nicht heilbare und oft tödlich ausgehende virale Infektion, die bei Papageienvögeln auftritt. Sie ist die häufigste Viruserkrankung bei Papageienvögeln in Deutschland und betrifft mittlerweile auch Wellensittiche und andere kleine Papageienvögel.

Nico  
Tierart: Blaustirnamazone
Geburtsdatum: 23.06.1984
Ankunft 29.09.2014
Geschlecht: männlich
Paten: gewünscht

Nico stammt aus einem Privathaushalt und wurde aus gesundheitlichen Gründen bei uns abgegeben. Zudem sollte er ein artgerechtes Leben mit Artgenossen kennenlernen.
Nico wünscht sich Paten, die mit einer einmaligen oder regelmäßigen Spende einen Teil der Unterbringung und tierärztlichen Versorgung übernehmen.

 

Infos zu unseren Patenschaften finden Sie hier

 

Wussten Sie schon, dass zum Balzverhalten der Blaustirnamazone auch ein sogenanntes Partnerfüttern, bei dem das Männchen Futterbrei aus seinem Kropf hervorwürgt, gehört? Das Weibchen nimmt mit geducktem Körper und leicht aufgeplustertem Gefieder eine Körperhaltung ein, die der von bettelnden Jungvögeln gleicht. Die Futterübergabe erfolgt, indem die beiden Vögel die Schnäbel kreuzweise verschränken.